Handyortung

Die Ortung eines Handys ist keine Neuentdeckung, sondern wird bei Behörden (Zoll und Polizei) schon seit Jahren erfolgreich durchgeführt. Für eine Ortung ist das Alter des Mobilfunkgerätes nicht entscheidend, denn durch moderne Technologie lässt sich jedes Gerät aufspüren.
Damit ein Handy geortet werden kann, muss dieses in der Lage sein, entsprechende Signale zu versenden und zu empfangen. In vielen Geräten ist ein GSM Modul verbaut, welches zum Beispiel zum SMS schreiben und telefonieren verwendet wird. Sobald das Gerät eingeschaltet ist, kann es über das Mobilfunknetz geortet werden. Allerdings sieht die Gesetzeslage in Deutschland vor, dass so ein “ausspähen” nur mit einer Zustimmung des jeweiligen Besitzers möglich ist. Nur bei dem Verdacht einer Straftat, ist die Polizei berechtigt eine Handyortung ohne genehmigte Zustimmung durchzuführen.
Eine Ortung von Mobiltelefonen kann dabei über zwei Wege erfolgen:
– Über GPS (Ortung per Satellit)
– Über das Mobilfunknetz
Bei der klassischen Variante erfolgt eine Handyortung über das Netz des jeweiligen Mobilfunkanbieters. Dabei werden Informationen der Sendemastbereiche genutzt, denn Handys senden und empfangen ständig Signale, die somit genau lokalisiert werden können. Eine sehr genaue Zuordnung ist dabei in größeren Städten und Ballungszentren möglich, da hier die Sendemaste ein sehr dichtes Netz abdecken. Bei der Ortung spielt es auch keine Rolle, um welches Mobilfunkgerät es sich handelt oder welches Betriebssystem vorhanden ist.
Eine andere Variante bei der Handyortung kann mit Hilfe der GPS Technik durchgeführt werden. Mit dieser Version ist eine satellitengesteuerte Positionsbestimmung möglich. Allerdings kann dies nur erfolgen, wenn beim Gerät die sogenannte GPS Funktion auch eingeschaltet ist. In großen Gebäuden mit dicken Wänden ist eine solche Ortung allerdings nur eingeschränkt oder gar nicht möglich.
Eine Handyortung ist eine sinnvolle Maßnahme, wenn zum Beispiel das Gerät verloren oder gestohlen wurde. Auch kann eine solche Aktion durchgeführt werden, wenn eine bestimmte Person spurlos verschwunden oder vermisst wird.

Mehr Informationen über die handyortung gibt es hier.